Spielbericht von Hans-Jörg Lebenbauer

„Maunda – sch`Zeit …..“

 

lautete der Wahlspruch eines berühmten Österreichers. Und diesen hat sich der „USV-Schreiberling“ zum Anlass genommen, sich wieder einmal von der Outlinie … nein, von der Tribüne zu melden. Ein weiterer Grund für einen Spielbericht ist, dass vor allem unser „harter USV-Kern“ sich nicht mit (Originalzitat) „neumodischen Zeug`s“ auseinander setzten wollen und auch können und viel lieber einen Bericht, ähnlich einer „Fanpost“, in unserer Homepage lesen möchten. Doch jetzt zum Spiel ….

 

 

Am 28.09.2018, mit Spielbeginn um 19:00 Uhr, fand in unserem Waldstadion in Kainbach das Meisterschaftsspiel der Unterliga-Mitte zwischen dem USV I und Feldkirchen statt. Und das Spiel begann gleich mit einem Kracher, nämlich in der 2. Minute mit einem „Lattenkracher“ der Feldkirchner. Doch jener USV-Fan der meinte, dass die Gäste für längere Zeit ihr Pulver verschossen hätten, behielt Recht, denn bis zur Pause kam von den Gästen wenig. Diese Aktion war ein richtiger Wachmacher für unsere Burschen. Mit schönen Kombinationen und Weitschüssen (auf dem etwas feuchten Boden ein durchaus brauchbares Mittel) wurde versucht zum Erfolg zu kommen. In Minute 26 war es dann soweit – nach einem Superpass lief unser „Capitano“ Christoph GLASHÜTTNER alleine auf das Tor, überhob den herauslaufenden Gästetormann und erzielte das 1 : 0. Der nächste Aufreger dann in Minute 40 – nach einem üblen Foul wurde der Feldkirchner HIEBAUM mit der Roten Karte vorzeitig unter die Dusche geschickt. Die numerische Überlegenheit zahlte sich dann in Minute 44 aus – nach einem tollen „Stangler“ stand der Capitano zum zweiten Mal goldrichtig – 2 : 0. Ein richtiger „Doppelpack“. Das war auch der Pausenstand.

 

Und wie so oft im Fußball – gegen 10 Mann tut man sich schwer. Mit geschicktem Verschieben machten es uns die Feldkirchner schwer ein geordnetes Spiel aufzuziehen und waren in Kontern das eine oder andere Mal gefährlich. Doch meist war Endstation bei unserem jungen Goalie Lorenz FELDBAUMER, einiges ging auch am Tor vorbei bzw. drüber. So mussten die 120 Zuseher bis Minute 82 warten, bis das nächste Tor fiel. Phillip SCHANTL setzte sich gegen einen Feldkirchner durch und erwischte den Tormann am falschen Fuß – der Ball „kullerte“ zum 3:0 in die Maschen. Gleichzeitig auch der Endstand.

 

 

Fazit: Phasenweise ein gutes Spiel unserer KM I mit tollen Kombinationen. Weiter so …

 

 

Bitte liebe Kainbach-Fans – kommt auf die Sportanlage und feuert unsere beiden Kampfmannschaften an. Sie werden es euch mit guten Leistungen sicher danken !

 

 

 

Aufstellung des USV Kainbach-Hönigtal I bei diesem Spiel

 

FELDBAUMER Lorenz (1)

 

MOCHART Daniel (4)

 

HERZOG Georg (5)

 

KNÖDL Rene (6) /60. KOSS Sebastian

 

GLASHÜTTNER Christoph (7) / 85. HAMMINGER Leo

 

SCHANTL Phillip (10)

 

HÖLZL Julian (12) / 79. SCHWEIGHOFER Benjamin

 

KOCH Julian (13)

 

CIORCASAN Cristian Tomas (14)

 

RAPPEL Michael (16)

 

KALCHER Andreas (17)

 

 

 

Schiedsrichter: Herr MITTASCH, Assistent: Herr STROMMER

 

 

 

 

Vorschau auf die nächsten Spiele unserer Kampfmannschaften:

 

Unterliga-Mitte – auswärts gegen den großen Ligafavoriten

 

Freitag, 05.10.2018, 19:00 Uhr:  Frohnleiten – USV I

 

Und unsere „jungen Wilden“ spielen zu Hause

 

Donnerstag, 04.10.2018, 19:00 Uhr: USV II - Semriach